M- POLIZEI FRANKENTHAL (03.06.18) – Strohhutfest, dritter Tag: Polizeiliche Bilanz

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Frankenthal
DRITTER TAG STROHHUTFEST VERLIEF ÜBERWIEGEND FRIEDLICH

 

Quelle: Polizeiinspektion Frankenthal

 

FRANKENTHAL (03.06.18). Bei gutem Wetter und sommerlichen Temperaturen besuchten erneut rund 70.000 Besucher das 45. Strohhutfest in Frankenthal und blieben überwiegend friedlich.

Erst im späteren Verlauf des Festes kam es wie am Vortag zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen und Sachbeschädigungen oder Diebstahlsdelikten.

In einem Fall konnte ein aufmerksamer, 24- jähriger Zeuge einen 31- Jährigen dabei beobachten, wie er im Foltzring an insgesamt drei Fahrzeugen gegen die Außenspiegel trat.

Der Zeuge nahm sich der Sache an und verbrachte den Beschuldigten kurzerhand auf die Polizeidienststelle und überstellte diesen.

Zu tief ins Glas geschaut hatte ein 29-jähriger Radfahrer, der mit 1,95 Promille mit einem parkenden Pkw in der Kanalstraße kollidierte.

Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Glücklicherweise zog sich der Radfahrer nach bisherigen Erkenntnissen nur leichte Schürfwunden zu.

Die Polizei musste insgesamt 13 Personen einen Platzverweis erteilen und eine Person in Gewahrsam nehmen.

Der Sanitätsdienst hatte 35 Einsätze zu verzeichnen.

Häufigste Ursache war hier erneut der übermäßige Alkoholkonsum.

Zwölf Personen mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.
Leider befanden sich unter den Personen auch zwei Minderjährige, die mit Verdacht auf eine Alkoholvergiftung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass die Verkehrsteilnehmer auch am Sonntag auf der Heimfahrt verstärkt mit Kontrollen rechnen müssen.

Wer also auf dem Strohhutfest Alkohol trinken möchte, sollte lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzten oder zu Fuß nach Hause gehen.

An allen Veranstaltungstagen werden Sonderzüge der Bahn eingerichtet.

Auch wer alkoholisiert mit dem Fahrrad erwischt wird, riskiert seinen Führerschein und seine Gesundheit.

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information

www.blutspende.de

DRK-Blutspendedienst West

Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: