KREUZNACHER JAHRMARKT 2018 – 25 Jahre auf dem Jahrmarkt: Ehrung treuer Schausteller

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
25 JAHRE AUF DEM JAHRMARKT
>>> Jahrmarktsbürgermeister Schlosser ehrt treue Schausteller

 

Text/Foto: Isabel Gemperlein, Pressesprecherin der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH. Die Ehrung treuer Schausteller hat während des Kreuznacher Jahrmarkts Tradition, so auch in diesem Jahr.

Für 25 Teilnahmen zeichnete Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser am Samstag im Haus des Gastes die Familie Barth (Zotzenheim, Crêpes), Daniel Beisel (Bad Dürkheim, Crêpes), Johann Nock (Worms, Backwaren) sowie Hubert Zschaler (Bremen, Blumenkohl, Champignons) aus.

Danke für die Treue: Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser (erster von links) ehrte im Beisein von Marktmeister Mathias Weyand (zweiter von links), Kommunalpolitikern und dem Freundeskreis Kreiznacher Johrmarkt die Schausteller (erste Reihe von links) Johann Nock mit Neffe, Hubert Zschaler, Familie Klaus-Dieter Barth und Daniel Beisel für 25 Jahre auf dem Kreuznacher Jahrmarkt.

 

„Es ist wunderbar, dass durch solche langjährigen Teilnahmen Traditionen auf dem Jahrmarkt gepflegt werden können. Ich freue mich sehr, dass Sie dem Jahrmarkt schon so lange die Treue halten“, dankte Schlosser den vier Schausteller-Familien für ihr ungebrochenes Interesse und der Freude am Kreuznacher Jahrmarkt.

Besonders schöne Erinnerungen mit dem Jahrmarkt verbindet der weithergereiste Hubert Zschaler nicht nur wegen der lieblichen Weinberge und der netten Menschen: Seine Tochter Luisa, heute 22, hat auf der Pfingstwiese ihre ersten Schritte gemacht.

In seinem Stand „Bremer Stadtmusikanten“ verkauft Zschaler gebackenen Blumenkohl und Camembert, Maiskolben, Knoblauch-Baguettes und gebratene Champignons an seine hungrigen Gäste.

„Der Bad Kreuznacher Jahrmarkt ist unser Lieblingsvolksfest und wir freuen sich jedes Jahr aufs Neue, unseren Stand dort aufbauen zu dürfen“, erzählt der Bremer Schausteller.

Schon in vierter Generation betreibt Daniel Beisel das Familienunternehmen, in das er von Kindesbeinen hineingewachsen ist.

Den hungrigen Jahrmarktsbesuchern bietet der Bad Dürkheimer in seinem „Bistro de Paris“ süße und herzhafte Crêpes sowie belegte Baguettes.
Angefangen hatte sein Großvater aber einmal mit etwas ganz anderem: einer Kindereisenbahn.

Die Familie Klaus-Peter Barth hatte früher einen Autoscooter, heute machen Eltern und Sohn die Gäste mit süßen Leckereien aus ihrem Stand „Die Crêperie – Crêpes, Germknödel und Kaffee“ satt und glücklich.

Die Zotzenheimer sind auf dem Volksfest vielen ein Begriff und haben daher eine rege Stammkundschaft, die sie gerne an ihrem Stand besuchen kommt.

Für Johann Nock ist zwar das Backfischfest das alljährliche „Heimspiel“, doch nach Bad Kreuznach zieht es den Wormser mit seiner „Backstube“ mindestens ebenso gerne.

„Der Jahrmarkt ist immer wie Urlaub, auf dem Platz wird man mit allem versorgt, hat ein Rundum-Sorglos-Paket, das für den Stress entschädigt“, schwärmt Nock, dessen Eltern und Schweigereltern auch Schausteller sind, von der Unterstützung seitens der Stadt.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige