KOBLENZ (16.01.18) – Polizeibeamte bei Einsatz in Koblenz schwer verletzt

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Koblenz
POLIZEIBEAMTE BEI EINSATZ IN KOBLENZ SCHWER VERLETZT

 

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz

 

KOBLENZ (16.01.18). Am gestrigen Montag, 15.01.2018, wurden zwei Beamte der Polizeiinspektion Koblenz 1 gegen 19.50 Uhr in eine Apotheke im Löhr-Center gerufen, da dort ein Mann versucht hatte, mit einem offensichtlich gefälschten Rezept verschreibungspflichtige Medikamente zu erlangen.

Als die Beamten dort eintrafen, hatte der Mann bereits die Apotheke verlassen, konnte aber dann im Bereich des dortigen Busbahnhofs von den beiden Beamten angetroffen werden.

Während sie sich dem Mann näherten, zog dieser ein von ihm mitgeführtes Reizstoffsprühgerät und sprühte damit den Beamten ins Gesicht.

Beide Beamten wurden hierdurch nicht unerheblich verletzt und anschließend mit starken Augenreizungen in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.
Ihre Verletzungen sind so stark, dass sie derzeit nicht dienstfähig sind.

Dem Täter, der in Begleitung einer weiteren männlichen Person war, gelang die Flucht.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen und Sichtung der vorhandenen Videosequenzen konnte der Täter schnell identifiziert werden, da dieser bereits vielfach aus polizeilicher Sicht in Erscheinung getreten ist.

Die Fahndung nach 25-Jährigen führte um 23.50 Uhr zum Erfolg.

Er konnte auf der Balduinbrücke festgenommen und in den Polizeigewahrsam eingeliefert werden.

Da er augenscheinlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand, wurde ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Koblenz eine Blutprobe entnommen.

Am heutigen Vormittag wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der die
Untersuchungshaft anordnete.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige