BAD KREUZNACH (18.01.18) – Zwei Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr wegen des Sturms

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
ZWEI EINSÄTZE DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR WEGEN DES STURMS

 

Quelle (auch Fotos): Pressereferat der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (18.01.18). Zwei Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach heute wegen des Sturmes zu absovieren.

Gegen 12:30 Uhr ging es zunächst zu Bahnhof Bad Kreuznach. Ein Mitarbeiter der Bahn hatte Alarm geschlagen.

An der Giebelseite des Bahnhofgebäudes aus Richtung Kreuzkirche, riss der Sturm auf insgesamt etwa drei Quadratmeter an verschiedenen Stellen des Daches einige Dachziegel weg, die zerstört auf dem Vordach und dem Gehweg liegen blieben.

Einige Abschlussbleche an der Dachkante hatten sich gelockert und drohten abzustürzen.

Die angerückten Wehrleute des Löschbezirks Süd sperrten zunächst die Gefahrenstelle ab und befestigten die losen Bleche über die Drehleiter, damit diese nicht abreißen konnten.


Hierfür brachten Mitarbeiter des Bauhofes Platten, um die Abstützung der Drehleiter auf dem Boden zu ermöglichen. Der Einsatz war nach etwa eineinhalb Stunden beendet.

Die Einsatzstelle wurde an das Bahnmanagement übergeben.

Weiterer Sturmeinsatz:
Auf dem Dach eines ehemaligen Schreinereigebäudes Ecke Badenheimer Straße und Wöllsteiner Straße, mussten zwei lose Dachplatten über eine Steckleiter und die Drehleiter entfernt werden, da diese abzustürzen drohten.

Der Einsatz konnte hier bereits nach wenigen Minuten beendet werden.

 

VideoWerbung
Zum Starten bitte Pfeil in der Mitte des Bildes anklicken