ANDERNACH (09.07.18) – Norovirus-Verdacht auf Fahrgastkabinenschiff

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Andernach
NOROVIRUS-VERDACHT AUF FAHRGASTKABINENSCHIFF

>>> Es befanden sich Einheiten des DRK, DLRG, der Feuerwehr Andernach, sowie die technische Einsatzleitung des Landkreises Mayen-Koblenz im Einsatz.

 

Quelle: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik, Mainz

 

ANDERNACH (09.07.18). Am gestrigen Sonntagabend kam es gegen 21 Uhr zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG und Wasserschutzpolizei.

An Bord eines Fahrgastkabinenschiffes, welches in Andernach stilllag, klagten mehrere Fahrgäste und Besatzungsmitglieder über die typischen Symptome, die mit einer Norovirus-Infektion einhergehen.

Durch die Notärzte vor Ort wurden alle 151 Personen, die sich auf dem Schiff befanden, untersucht.

Dabei konnten bei 58 Personen entsprechende Symptome festgestellt werden.

Glücklicherweise musste keiner der Erkrankten ins Krankenhaus eingeliefert werden und es Bestand auch nicht die Notwendigkeit das Schiff unter Quarantäne zu stellen.

Da kein nautisches Personal erkrankt war, konnte das Fahrgastkabinenschiff seine Reise trotz allem wie geplant fortsetzen.

 

Bitte anklicken für mehr Information

www.blutspende.de

DRK-Blutspendedienst West

Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: