Aktuell – Wir über uns – Werbeformen – Werbepreise

BANNER Eigenwerbung Werbung

 

HERZLICH WILLKOMMEN auf …

www.RheinlandPfalzNachrichten.de
www.RheinhessenNachrichten.de
www.Mainz-Nachrichten.de
www.Kaiserslautern-Nachrichten.de
www.Koblenz-Nachrichten.de

WERBEFORMEN:
Kombi-Werbung Rubrik&Artikel
Rubrik-Werbung (Banner über Schlagzeilen)
Artikel-Tageswerbung
Ortsbezogene Werbeschaltung
Werbung in Service-Rubriken
Werbung in Sonder-Rubriken
Sonderwerbeformen

 

Schreiben Sie uns!

Schnell, freundlich und überschaubbar erklären wir Ihnen unsere Werbeformen und schlagen Preismodelle vor, die auch Ihrem Budget gerecht werden.

 

Hier finden Sie in Kürze viele Informationen zu unsere Nachrichtenseiten und über Werbeformen, die jedem Budget entsprechen …

 

 

 

RHEINLAND-PFALZ-TAG 2016 in ALZEY – „Das sind alles Profis“ – SWR-Bühne auf dem Obermarkt steht

 

 

RLP-TAG off Banner

 

 

Rheinland-Pfalz-Tag 2016 in Alzey
„DAS SIND ALLES PROFIS“ – SWR BÜHNE AUF DEM OBERMARKT STEHT
>>> Eine Fernsehshow am Freitagabend, je ein Open-Air-Konzert von SWR1 und SWR4 sowie die zeitversetzte Übertragung des Festumzuges – derzeit wird letzte Hand an den Aufbau und die übertragungstechnischen Vorbereitungen gelegt
>>> Am Donnerstag, 2. Juni, treffen unter anderem Laith Al-Deen, Placido Domingo Jr., Be Ignacio und Chris Thompson mit der SWR Big Band auf der Bühne zu den Proben zusammen

 

Quelle: SWR Rheinland-Pfalz, Mainz

 

ALZEY. Der Countdown für den Rheinland-Pfalz-Tag läuft: Am Wochenende 3. bis 5. Juni 2016 findet das Landesfest mit einem umfangreichen Informations- und Unterhaltungsprogramm in Alzey statt.

Auch der SWR ist wieder mit einer Bühne vertreten, die auf dem Obermarkt steht.

Eine Fernsehshow am Freitagabend, je ein Open-Air-Konzert von SWR1 und SWR4 sowie die zeitversetzte Übertragung des Festumzuges – derzeit wird letzte Hand an den Aufbau und die übertragungstechnischen Vorbereitungen gelegt.

Schon das Wort „Restaufbau“ in den internen Planungen des Südwestrundfunks für die kommenden Tage signalisiert: Die SWR-Bühne steht.

Jetzt warten die Teams vor Ort auf die Anlieferung von Licht- und Tontechnik, um sich an die Verkabelung zu machen.

Die Bestuhlung des Platzes, das Einrichten der Requisite, das Künstler-Catering – alles Aufgaben, die zum Kraftakt gehören, mit dem die drei Veranstaltungstage des Landesfestes gestemmt werden sollen.

Am Vortag der offiziellen Eröffnung müssen sich Mensch und Material dann bei den Proben für die große Freitagabend-Liveshow des SWR Fernsehens mit Moderator Martin Seidler bewähren.

Am Donnerstag, 2. Juni, treffen unter anderem Laith Al-Deen, Placido Domingo Jr., Be Ignacio und Chris Thompson mit der SWR Big Band auf der Bühne zusammen.

Für die meisten der Solo-Künstler ist dieses Zusammenspiel eine Premiere.

Da scheint die halbe Stunde, die für jeden am Mikrofon eingeplant ist, äußerst ambitioniert.

„Für uns ist das Alltag“, kann Hans-Peter Zachary, Manager der SWR Big Band, beruhigen. Diese gehört seit Jahrzehnten zu den besten Bigbands der Welt, die bereits mit Größen wie Miles Davis, Chick Corea, Astrud Gilberto oder Chet Baker Konzerte bestritt.

Pop, Rock, Jazz, Weltmusik – kaum ein Genre, das die Band nicht beherrscht. Und auch um die Qualität der Gäste ist dem Manager nicht bange: „Das sind alles Profis, die können Noten lesen und die Songs sind sauber arrangiert“, erklärt Hans-Peter Zachary.

Spannender ist für ihn die „Chemie“, die sich zwischen den Musikern entwickelt. „Passt man zueinander?“ Wohl mehr eine rhetorische Frage …

Persönlich gespannt ist Hans-Peter Zachary auf die Begegnung mit Chris Thompson, der Stimme der früheren Manfred Mann’s Earthband. „Ich habe Manfred Mann immer nur mit seinem Nachfolger als Sänger gesehen“, erzählt er.

Am Freitag darf das Publikum mit ihm bei „Davy‘s on the road again“ in Erinnerungen an große Hits der 70er Jahre schwelgen.

Und ganz sicher findet sich dann mancher „Manfred Mann“-Fan auch am Sonntag, 5. Juni, auf dem Obermarkt wieder.

Hier ist Chris Thompson – dann mit seiner eigenen Band – der Headliner des SWR1-Open-Airs.

Damit dieses Konzert genauso wie das SWR4-Open-Air reibungslos über die Bühne geht, muss von der Fernseh- auf die Hörfunktechnik umgestellt werden.

So kommt schon am Samstagnachmittag, 4. Juni, der volle Sound für die Zuhörer vor Ort aus den Boxen. Hier heißen die Stars Rosanna Rocci und Michael Holm, die die Schlagerfreunde am Abend auf den Obermarkt locken werden.

Und wer nicht vor Ort ist, kann die Auftritte ab 19.40 Uhr im Livestream auf SWR4.de verfolgen.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Ticker

RLP STAATSKANZLEI (Mainz) -31.05.16- Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Dank an ehrenamtliche Helferinnen und Helfer!“

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

RLP-Staatskanzlei (Landeshauptstadt Mainz)
MINISTERPRÄSIDENTIN MALU DREYER DANKT ALLEN EHRENAMTLICHEN HELFERINNEN UND HELFERN
>>> Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz haben sich betroffen über das Ausmaß der Unwetterschäden gezeigt.
>>> Sie bedankten sich bei allen an den Hilfemaßnahmen beteiligten Bürgerinnen und Bürgern des Landes Rheinland-Pfalz, vor allem aber bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren großen uneigennützigen Einsatz.
>>> Dreyer:„Die vielen tausend Ehrenamtlichen in den Feuerwehren und in den anderen Hilfsorganisationen haben wieder einmal gezeigt, dass wir uns in alltäglichen, aber auch in außergewöhnlichen Notlagen immer auf sie verlassen können. Sie packen an, während andere ihre Handys zücken, die Not anderer filmen und immer öfter auch die Einsatzmaßnahmen behindern.

 

Quelle: Pressereferat der Landesregierung

 

LANDESHAUPTSTADT MAINZ. Die seit Tagen anhaltenden heftigen Unwetter haben in Rheinland-Pfalz schwere Schäden verursacht.

Durch Blitzeinschläge wurden Menschen verletzt, es gab Erdrutsche, Stromausfälle, ein Zug entgleiste, Straßen mussten wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden, viele Keller wurden infolge der schweren Regenfälle überflutet und Hagel verursachte weitere Schäden.

Seit Samstag sind zahlreiche überwiegend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks, der privaten Hilfsorganisationen, der Polizei und anderer Behörden im Dauereinsatz, um ihren Mitmenschen zu helfen.

Ziel ist es, Schlimmeres zu verhindern und die Schäden zu begrenzen. Die Einsätze dauern immer noch an.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz haben sich betroffen über das Ausmaß der Unwetterschäden gezeigt.

Sie bedankten sich bei allen an den Hilfemaßnahmen beteiligten Bürgerinnen und Bürgern des Landes Rheinland-Pfalz, vor allem aber bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren großen uneigennützigen Einsatz.

„Die vielen tausend Ehrenamtlichen in den Feuerwehren und in den anderen Hilfsorganisationen haben wieder einmal gezeigt, dass wir uns in alltäglichen, aber auch in außergewöhnlichen Notlagen immer auf sie verlassen können. Sie packen an, während andere ihre Handys zücken, die Not anderer filmen und immer öfter auch die Einsatzmaßnahmen behindern. Besonders froh bin ich, dass das Zugunglück an der Mosel glimpflich verlief und es nach dem Blitzeinschlag auf einem Fußballplatz im westpfälzischen Hoppstädten den Opfern wieder besser geht. Ich habe mich noch am Wochenende in einem Telefonat mit dem Verbandsbürgermeister über die Situation vor Ort informiert“, so die Ministerpräsidentin.

Über Schadenssituationen vor Ort verschaffte sich Innenstaatssekretär Günter Kern unter anderem in der Feuerwehreinsatzzentrale St. Goarshausen einen Überblick.

Im Bachtal von St. Goarshausen nach Nochern informierte sich Kern über die Straßenüberschwemmungen.

Im dem mit am stärksten von den Folgen der Unwetter betroffenen Ortsteil Wellmich machte sich der Staatssekretär unter anderem am teilweise eingestürzten Tennisplatz und an der stark beschädigten L 334 in Richtung Dahlheim ein Bild vom Ausmaß der Schäden.

In Dahlheim selbst musste die Grundschule wegen Wasserschäden geschlossen werden.

An der B42 zwischen Kestert und Wellmich informierte sich Kern über die Aufräumarbeiten nach einem Erdrutsch.

 

-Anzeige/Verlinktes Banner-
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Ticker

HEUTE im SWR-FERNSEHEN -31.05.16-

 

 

SWR TV LOGO

 

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Dienstag, den 31.05.2016
16.00 Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz
Moderation: Jan Boris Rätz
16.05 Kaffee oder Tee
Der SWR Nachmittag
17.00 Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz
Moderation: Jan Boris Rätz
17.05 Kaffee oder Tee
Der SWR Nachmittag
18.00 Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz
Moderation: Daniela Schick
18.15 natürlich!
Natur und Umwelt im Südwesten
18.45 Landesschau Rheinland-Pfalz
Moderation: Patricia Küll
Heute u.a. mit folgenden Themen:

  • Nibelungenaufführung „Gold“ – Dienheimerin wird Regieassistentin
  • Feuerwehr aus Leidenschaft – Vierjähriger aus Hermeskeil darf einen Tag Feuerwehrmann sein
  • Hierzuland – Die Straße „Im Graubart“ in Impflingen
19.30 Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz
Moderation: Sascha Becker
20.00 Tagesschau
20.15 Marktcheck
21.00 Der Reise-Check: Die Tricks der Billigflieger
Mit Susanne Gebhardt
21.45 Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz
Moderation: Daniela Schick
22.00 Familie Heinz Becker
Stefans Geburtstag
22.25 Familie Heinz Becker
Im Supermarkt
22.55 Binger Comedy Nights (6/9)
Matthias Jung
23.25 Die Pierre M. Krause Show (487)
SWR3 Latenight
23.55 kabarett.com/ Abdelkarim
00.25 Familie Heinz Becker (WH)
00.50 Familie Heinz Becker (WH)
01.20 Die Mathias Richling Show (WH von FR)

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Ticker

RHEINLAND-PFALZ-TAG 2016 in ALZEY – Grußwort von Christoph Burkhard, Bürgermeister der Stadt Alzey

 

 

RLP-TAG off Banner

 

 

Rheinland-Palz-Tag 2016 in Alzey
GRUßWORT VON CHRISTOPH BURKHARD, BÜRGERMEISTER DER STADT ALZEY

 

Quelle: Pressereferat der Stadt Alzey

 

ALZEY. Zum Rheinland-Pfalz-Tag, der in diesem Jahr in Alzey gefeiert wird, ein Grußwort von Bürgermeister Christoph Burkhard im Wortlaut:

2016 Christoph Burkhard Bürgermeister Alzey

 


VEREHRTE GÄSTE DES RHEINLAND-PFALZ-TAGES 2016,

im Namen der Bürgerinnen und Bürger darf ich Sie zum diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey recht herzlich begrüßen.

Die Region „Rheinhessen“ feiert im Jahr 2016 ihren 200. Geburtstag mit vielen Festen „links des Rheinknies“, das heißt, zwischen Bingen, Mainz, Worms und Alzey.

Dieses Jubiläum war Anlass, dass sich die Stadt Alzey, die sich selbst den Slogan „heimliche Hauptstadt Rheinhessens“ auferlegt hat, genau um die Ausrichtung des Rheinland-Pfalz-Tages in diesem Festjahr beworben hat.

Die Ausrichtung des Rheinland-Pfalz–Tages ist dabei einer von vielen, gewiss aber der wichtigste Beitrag unserer Stadt zum rheinhessischen Festjahr 2016.

Dabei ist Alzey viel, viel älter.

Bereits aus dem Jahr 223 nach Christus stammt die erste offizielle Erwähnung, gemeißelt auf einem römischen Altarstein und bereits seit 1277 genießt Alzey Stadtrechte.

Diese lange Geschichte können Sie in Alzey auf Schritt und Tritt erleben, seien es die römischen Ausgrabungen oder auch der attraktive mittelalterliche Stadtkern.

Um Ihnen diese historischen Schätze zu zeigen, haben wir uns entschlossen, dieses große Landesfest mitten in der Stadt auszurichten.

Alle öffentlichen Plätze und Parks sind folglich in das Festgeschehen integriert und die fußläufigen Verbindungen damit bewusst kurz gehalten.

Dass die Vorbereitung und Durchführung eines so großen Festes für die Innenstadtbewohner naturgemäß Einschränkungen in ihrer Mobilität und in ihrem Ruhebedürfnis mit sich bringt, ist leider unvermeidbar.

Deshalb möchte ich zuallererst den Alzeyerinnen und Alzeyern für Ihr großes Verständnis danken.

Alzey wollte die Ausrichtung dieses Festes unbedingt und Alzey hat sich akribisch auf dieses Festwochenende vom 3. bis 5. Juni vorbereitet.

Dafür danke ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, den vielen ehrenamtlichen Helfern, den Vereinen, Organisationen, Unternehmen und den Kollegen der Staatskanzlei gleichermaßen.

Und ich setze darauf, dass ich auch „Petrus“ nach den drei Festtagen für wunderschönes Wetter am vorangegangenen Festwochenende danken kann.

Ich bin sicher, dass Sie, unsere Gäste aus nah und fern, sich bei uns wohlfühlen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr

Christoph Burkhard
Bürgermeister der Stadt Alzey

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

RHEINLAND-PFALZ-TAG 2016 in ALZEY – Grußwort von Ministerpräsidentin Malu Dreyer

 

 

RLP-TAG off Banner

 

 

Rheinland-Pfalz-Tag 2016 in Alzey
GRUßWORT VON MINISTERPRÄSIDENTIN MALU DREYER

 

Quelle: Staatsklanzlei Rheinland-Pfalz, Landeshauptstadt Mainz

 

LIEBE RHEINLAND-PFÄLZER UND RHEINLAND-PFÄLZERINNEN, LIEBE GÄSTE,

Malu Dreyer

 

in diesem Jahr begegnen wir uns im Herzen Rheinhessens, in Alzey, und das nicht ohne Grund: Die Region wird in diesem Jahr 200 Jahre alt – und das ganze Land feiert mit! Zum ersten Mal findet der Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey statt.

Ich freue mich daher ganz besonders, Sie zusammen mit allen Organisatoren und Organisatorinnen ganz herzlich in der Volkerstadt willkommen heißen zu können.

Rheinhessen: Das steht für Herzlichkeit, Lebensfreude, und natürlich guten Wein. Die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Alzey sind unglaublich sympathische Botschafter für ihre Region und für Rheinland-Pfalz, denn Gastfreundschaft wird hier ganz groß geschrieben!

All dies wird erlebbar am Rheinland-Pfalz-Tag, der einen besonderen Höhepunkt der rheinhessischen Jubiläumsfeierlichkeiten markiert.

Lassen Sie sich vom vielfältigen Programm bezaubern, probieren Sie die regionalen Weine und die angebotenen Köstlichkeiten.

Darüber hinaus gibt es spannende  Aktionen, die zum Mitmachen einladen sowie ein abwechslungsreiches Kultur- und Bühnenprogramm für Jung und Alt.

Und auch in Alzey gilt: Alle Veranstaltungen sind kostenfrei!

Alzey blickt auf eine lange Geschichte zurück.

Schon die Römer siedelten hier und schätzten die sanfte Hügellandschaft und das milde Klima.

Der historische Stadtkern versprüht einen ganz besonderen Charme, denn in Alzey treffen Tradition und Moderne aufeinander.

Die Geschichte der Stadt ist noch immer lebendig in den engen Gassen und alten Gemäuern.

Gerade deswegen ist es so reizvoll, dass die Feststände und Bühnen rund um den Rossmarkt zwischen der Spießgasse und dem Schloss platziert sind.

Das sind beste Voraussetzungen für drei Tage der Begegnung, des Feierns und Genießens beim großen Familienfest des Landes – dem 33. Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey.

Ich danke allen Mitwirkenden und auch allen Alzeyern und Alzeyerinnen herzlich für ihren Einsatz und wünsche allen Gästen von nah und fern ein wunderschönes Wochenende.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

RHEINLAND-PFALZ-TAG 2016 in ALZEY – Land unterstützt beispielhafte Alzeyer Städtebauförderung

 

 

RLP-TAG off Banner

 

 

Rheinland-Pfalz-Tag 2016 in Alzey
LAND UNTERSTÜTZT BEISPIELHAFTE ALZEYER STÄDTEBAUFÖRDERUNG
>>> Mit insgesamt mehr als 17,4 Millionen Euro hat das Land bislang die Stadt Alzey in der Städtebauförderung unterstützt
>>> Innenminister Roger Lewentz: Die verbandsfreie Stadt Alzey habe die Funktion eines Mittelzentrums und sei Mittelpunkt des Landkreises Alzey-Worms

 

Quelle: Pressereferat der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Landeshauptstadt Mainz

 

MAINZ/ALZEY. Mit insgesamt mehr als 17,4 Millionen Euro hat das Land bislang die Stadt Alzey in der Städtebauförderung unterstützt.

„Im Laufe der Jahre hat Alzey mit diesen Mitteln drei Entwicklungsschwerpunkte gesetzt und dabei zunächst das Sanierungsgebiet Stadtmitte entwickelt. Ziel dieser Sanierung waren vor allem die Modernisierung überalterter Bausubstanz im historischen Stadtkern, die Behebung von Verkehrsengpässen und die zeitgemäße Umgestaltung von Erschließungsanlagen“, erläuterte Innenminister Roger Lewentz anlässlich der Kabinettssitzung zum Rheinland-Pfalz-Tag 2016 in Alzey.

Die verbandsfreie Stadt Alzey habe die Funktion eines Mittelzentrums und sei Mittelpunkt des Landkreises Alzey-Worms.

Sie habe eine gut erhaltene Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern, Restaurants, Cafés und Geschäften.

Aufgrund dieser Merkmale gehöre sie zur Förderkulisse der Städtebauförderung.

Die Stadt Alzey ist erstmals 1973 in das damalige Sanierungsprogramm aufgenommen worden.

Sie gehört damit zu den Städten, die bereits in der ersten Phase der Städtebauförderung mit Fördermitteln unterstützt wurden.

Die sehr frühe Programmaufnahme unterstreiche den Stellenwert und die Bedeutung der Stadt für das Land und zeige gleichzeitig auch, dass die Stadt Alzey sehr früh die Notwendigkeit  einer geordneten und zukunftsorientierten Stadtentwicklung erkannt und die Möglichkeiten des damaligen Städtebauförderungsgesetzes als Grundlage der Förderung mit Bundes- und Landesmitteln genutzt habe, erläuterte der Minister.

Im Anschluss daran habe sie in einer zweiten Phase den Bereich „Innenstadt Süd“ in Angriff genommen.

Wesentliche Baumaßnahme sei dort die „Umgestaltung des Obermarktplatzes“, so Lewentz.

Zur Entwicklung eines sozialen Problemquartiers sei 2010 parallel die gebietsbezogene Maßnahme „Alzeyer Westen“ in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen worden.

Im Mittelpunkt der Entwicklung habe der Spiel- und Freizeitpark „Am Herdry“ als wichtige soziale Einrichtung im Quartier gestanden.

„Die Stadt Alzey ist ein gutes Beispiel dafür, wie in mittelgroßen Städten mit mittelzentraler Funktion, historischen Stadtkernen und ländlich strukturiertem Umfeld über den kontinuierlichen Einsatz von Städtebauförderungsmitteln eine erfolgreiche und nachhaltige Stadtentwicklung erreicht werden kann“, betonte der Minister.

Das mit den Stadterneuerungsmaßnahmen verfolgte Ziel, eine städtebauliche und funktionale Stärkung des Mittelzentrums Alzey herbeizuführen, sei weitgehend erreicht worden.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige